LED-Raumlicht

LED-Raumlicht

Grundlagen

Unser komplettes Raumlicht besteht seit einigen Jahren aus LED-Bändern. Die weißen LED-Bänder bieten zwischen unseren Fahrtagen ein optimales Arbeitslicht und unterstützen an den Fahrtagen unseren Tag-Nacht-Ablauf in den Tag- und Übergangsphasen.
Die farbigen LED-Bänder werden überwiegend für den Tag-Nacht-Ablauf verwendet.

Jedem der LED-Bänder ist ein DMX-Steuergerät vorgeschaltet, was einen sehr flexiblen Einsatz der Bänder ermöglicht. Die Steuergeräte werden von einem Stairville DR-1 DMX-Reciever mit Signalen versorgt. Auf diesem DMX-Aufnahmegerät sind alle vorher programmierten Abläufe und Szenen gespeichert und können individuell abgerufen werden.

Die Programmierung erfolgt mit DMX-Control 3.

Seit Mitte 2018 wurden auch Teile der Häuser- und Strassenbeleuchtung mit einer DMX-Steuerung ausgestattet. Dies ermöglicht eine bessere Synchronisation zwischen dem Deckenlicht und Funktionen der Stadtbeleuchtung.

 

Der Tag-Nacht-Ablauf

Der aktuelle Tageszyklus dauert 23 Minuten und folgt dem im Bild 1 dargestellten Ablauf.

Im Klartext:
Auf 7 Minuten Tag folgt eine Schlechtwetter-Simulation, die etwa 50s dauert. Darauf folgen erneut 7 Minuten Tag, der dann in eine kurze Dämmerphase übergeht. Am Ende dieses Schritts werden die Gaslaternen und die anderen Straßenlaternen mit HIlfe verschiedener Effekte eingeschaltet, sowie nach und nach einzelne Häuserreihen erleuchtet. Sind alle Lampen aktiv tritt das komplette Abendrot in Erscheinung, gefolgt von der Nachtphase und dem Morgenrot, die Straßen und Hausbeleuchtung geht wieder aus. Der Tagesablauf beginnt erneut.

Bild 1: Auszug aus DMX-Control 3

Zahlen und Fakten

Länge der weißen LED-Bänder: 36 Meter
Leistung Weißlicht: 20A * 24V = 480W
Länge der farbigen LED-Bänder: 18 Meter
Leistung Farblicht: 18,8A * 12V = 225,6W
Anzahl DMX-Kanäle: 60
Verbaute DMX-Steuergeräte: 14